Holz Heizung



Holzheizung - Heizen mit Holz und Solaranlage statt Gas
Holzpellets zur Holzfeuerung im Holzheizkessel Pelletkessel verwenden, die Heizung mit Holz Pellets

Energieliefer aus natürlichen umweltfreundlichen Ressourcen gibt es einige: Erdwärmenutzung über Wärmepumpen, Photovoltaikanlagen zur Stromerzeugung und die Solaranlage zur Wärmegewinnung über die Sonnennutzung. Heizen mit Holz z.B. für die Holzpellets Heizung als ein wieder genutzter natürlicher Rohstoff ist wieder aktuell geworden. Die Holzheizung hat in den letzten Jahren eine Wiederbelebung durch die immer höheren Öl - und Gas Preise erfahren. Es gibt Vorteile aber auch Nachteile bei der Holzheizung.

Bei der Entscheidung für einen Holzkessel der Holzheizung müssen Sie nicht mehr auf Komfort verzichten. Neben Stückholz, Spaltholz oder Hackschnitzel als Brennstoff zum Heizen mit Holz funktionieren die modernen Holzkessel mit Holzfeuerung auch mit so genannten Holz Pellets, welche automatisch über Transportschnecken bedarfsabhängig in den Heizkessel der Holzheizung gefördert werden können. Diese Holz Pellets sind zylindrische Presslinge von einigen Zentimetern Länge und die Holz Pellets für die Pelletheizung bestehen aus unbehandelten Säge- und Hobelspänen. Die Späne für die Holz Pellets für die Pelletheizung sind Abfallprodukte der Sägewerke und der holzverarbeitenden Industrie und daher kostengünstig für die Holzpellets Heizung. Die Qualität der Holzpellets für die Holzheizung wird durch DIN EN - Normen festgelegt, somit haben sie immer einen gleich bleibenden Heizwert bei den Holzpellets für die Holzheizung. Der Heizwert selbst liegt bei 5 kW pro Kilogramm Holz Pellets. Mit 2 kg Holzpellets können 1 Liter Heizöl oder 1 Kubikmeter Erdgas ersetzt werden. Ein Nachteil der Holzheizung ist aber, dass trotz der Optimierung des Feuerungsraumes und der automatischen Regelung des Holzkessel für die Heizung mit optimierter Brennstoff- und Verbrennungsluftzufuhr Asche entsteht, welche nach einiger Zeit manuell aus dem Holzheizkessel entsorgt werden muss. Ausgelegt sind die Heizkessel so, das die Verbrennung schadstoffarm und fast vollständig erfolgt. Ganz moderne Holzkessel für die Holzheizung haben einen gleitend arbeitenden dreistufigen Holz Pellets Brenner zur Holzfeuerung inklusive vollautomatischer Kessel- und Brenner-Mikroprozessorsteuerung. Der Brenner der Holzheizung und der Wärmetauscher der Holzheizung werden automatisch gereinigt und die Asche wird automatisch aus dem Kessel in einen separaten Behälter ausgelagert. Die Beschickung des Holzkessel der Pelletheizung mit Holzpeletts erfolgt über eine Knick-Förderschnecke oder eine flexible Sauganlage (Jahresbevorratung). Die Beheizung vom Haus kann ganzjährig ohne Gas - oder Öl - Zusatzheizkessel ausschließlich über diese Pelletsheizung als Holzheizung erfolgen.
Eine Kombination der Holzheizung mit einer Solaranlage für die Warmwasser - Erzeugung, vor allem für den Sommer, ist aus energetischer Sicht sehr zu empfehlen (siehe auch Bild). Somit wird weniger Holz verbraucht und der Kohlendioxid - Ausstoß wird verringert. Dabei ist das Heizen mit Holz sehr klimafreundlich, da nur so viel Kohlendioxid bei der Verbrennung der Holzpellets in der Heizung ausgestoßen wird, wie vorher beim Wachstum im Wald aus der Luft entzogen wurde. Also eine klimaneutraler Holz Brennstoff für die Heizung, wenn gleichzeitig wieder die abgeholzten Wälder aufgeforstet werden und damit eine nachhaltige Waldbewirtschaftung betrieben wird.
Die Anlieferung von Holzpellets für die Pelletsheizung erfolgt meistens über Silo - Tankwagen, welche die Holz Pellets automatisch, staubfrei und sauber über eine geschlossene Fördereinrichtung direkt in den Vorratsbehälter der Holzheizung im Keller fördert. Die sackweise Anlieferung für die Pelletheizung ist auch möglich.

Die Holz - Pelletheizung wird von den Herstellern bis zu einer Leistung von ca. 50 kW angeboten. Damit kann man sein Einfamilienhaus mit ungefähr 15 kW durch eine Pelletheizung beheizen, aber auch ein größeres Haus für mehrere Familien mit 700-900 Quadratmetern Gesamtwohnfläche ist mit einer Holz Pelletsheizung beheizbar.




Bild: Automatische Holz Pelletsheizung mit automatischer Holzfeuerung und Fördereinrichtung in Kombination mit einer Solaranlage.


Bilderklärung - Prinzip der Holz - Pelletheizung in Kombination mit der Solaranlage:
1: Im Keller neben dem Heizraum der Holzheizung befindet sich ein Raum mit dem Vorratsbehälter (1) für die Holzpellets Heizung. Diese werden über eine Fördereinrichtung, beispielsweise einer Förderschnecke, zum Zwischenbehälter (2) neben dem Holzheizkessel bzw. Pelletkessel gefördert, von wo aus dann der Heizkessel (3) der Holzheizung automatisch mit Holz Pellets beschickt wird.
3: Im Holzheizkessel bzw. Pelletkessel wird das Heizungswasser im Heizkreis auf die gewünschte Vorlauftemperatur für die Holzheizung erwärmt und danach zu den einzelnen Heizkörpern (4) der Heizung oder zur Fußbodenheizung gepumpt.
5: Der Pufferspeicher (5) für Warmwasser kann einerseits durch den Holzheizkessel (3) und andererseits durch die Solaranlage (8) beheizt werden. Im Sommer bei viel Sonne spart man damit die Holzpellets der Holzheizung ein.
6: Die Temperaturschichtung im Pufferspeicher (5) geht von kalt (blau) ganz unten nach warm (rot) ganz oben, wo auch das Warmwasser für Dusche, Waschbecken, Wanne (7) etc. abgezapft wird.
8: Die Solarkollektoren (8) nehmen Sonnenenergie auf, erwärmen damit beispielsweise Wasser im Solarheizkreislauf (9), um damit den Pufferspeicher (5) als zusätzliche Wärmequelle, neben der Holzheizung (3), zu erwärmen.

Vorteile der Pelletheizung:
• Einheimisches Holz als nachwachsender Rohstoff vorhanden
• Unabhängigkeit von hohen und schwankenden Öl - und Gas Preisen
• öffentliche finanzielle Förderungsangebote
• Umweltfreundlich durch neutrale Kohlendioxid-Bilanz

Nachteile der Pelletheizung:
• höhere Investitionskosten
• höherer Platzbedarf für Brennstoff
• zeitweise Gerüche von verbranntem Holz bei ungünstiger Witterung


Strom - Tarife vergleichen


Strom für alle Regionen in Deutschland, auch Ökostrom:



Strom kWh/Jahr   
Kundengruppe Privat Gewerbe
PLZ: 
Weitere Erläuterungen auf Stromtarifsuche.de
Gas - Tarife vergleichen


Ab sofort ist hier Ihr Gas - Anbieterwechsel bundesweit möglich:


PLZ: 
Gas Jahresverbrauch: kWh/Jahr
Heizleistung (Eigene Gasheizgeräte/-kessel) kW
Kundengruppe     


Weitere Erläuterungen auf Gastarifsuche.de

Heizkosten Vergleich · Schimmelpilze · Impressum  © 2007-2017 Gas - oder - Holzheizung.de
Gas Holz Heizung Warmwasser
Wechseln und Stromkosten sparen
Wechseln und Gaskosten sparen

Vergleiche und Angebote für Versicherungen in großer Auswahl

Girokonto Baufinanzierung Investmentfonds uvm. vergleichen

Kostenfreier Terminplaner für PC und Internet!


Heizkosten Vergleich

Schimmelpilze im Haus erkennen und entfernen

Impressum